Artenschutz und Habitatstrukturen

Seit einigen Jahren werden Habitatstrukturen und Artenschutz in der Baumpflege immer wichtiger.

Wohnen Fledermäuse in Ihren Bäumen oder gar ein Erimit (Juchtenkäfer)? Eichhörnchen oder die Amsel bewohnen Nest und Kogel ? Damit stehen ihre Bäume unter Schutz von Bundesnaturschutzgesetz und Baumschutzverordnung.

Als Zertifizierter Sachkundiger für Baum-Habitatsstrukturen biete ich zur Baumkontrolle eine Artenrechtliche Voruntersuchung an.

Gesetzlicher Hintergrund (§39 BNatSchG):
Lebensstätten wild lebender Tiere müssen im Sinne des § 39 Abs. 1 S. 3 BNatSchG
erhalten bleiben.

In der Zeit vom 1. März bis zum 30. September dürfen Bäume, die außerhalb des Waldes, von Kurzumtriebsplantagen oder gärtnerisch genutzten Grundflächen stehen im Sinne des § 39 Abs. 5 S. 1 Nr. 2 BNatSchG nicht gefällt werden.