Artenschutz und Habitatstrukturen

Seit einigen Jahren werden Habitatstrukturen und Artenschutz in der Baumpflege immer wichtiger.

Wohnen Fledermäuse in Ihren Bäumen oder gar ein Eremit (Juchtenkäfer) ? Eichhörnchen oder die Amsel bewohnen Nest und Kogel ? Damit stehen ihre Bäume unter Schutz von Bundesnaturschutzgesetz und Baumschutzverordnung.

Als Zertifizierter Sachkundiger für Baum-Habitatsstrukturen biete ich zur Baumkontrolle eine Artenrechtliche Voruntersuchung an.

Gesetzlicher Hintergrund (§39 BNatSchG):
Lebensstätten wild lebender Tiere müssen im Sinne des § 39 Abs. 1 S. 3 BNatSchG
erhalten bleiben.

In der Zeit vom 1. März bis zum 30. September dürfen Bäume, die außerhalb des Waldes, von Kurzumtriebsplantagen oder gärtnerisch genutzten Grundflächen stehen im Sinne des § 39 Abs. 5 S. 1 Nr. 2 BNatSchG nicht gefällt werden.